GD Holz - Der Holzhändler

DruckenDrucken

20.12.2023rss_feed

Sehr geehrte Mitglieder,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

was war das wieder für ein Jahr – so könnte man die Grußworte zu Weihnachten und zum neuen Jahr schon seit 2020 einleiten. Weltpolitik, Pandemie und auch die deutsche Politik sorgten immer wieder für neue und große Herausforderungen – und der Holzhandel ist mittendrin. Waren die Jahre 2020 bis Mitte 2022 sehr gute Jahre für unsere Branche, so war das abgelaufene Jahr dagegen für die meisten unserer Betriebe schwierig – schwache Nachfrage und steigende Kosten sorgten für einen erheblichen Umsatzrückgang und Druck auf Margen und Erträge. Dazu kommen weitere Regulierungsvorhaben von Bundesregierung und EU, die wir in der praktischen Umsetzung als sehr problematisch ansehen und dies auch kommunizieren.


Sehr positiv bewerte ich den 17. Branchentag Holz vom 7. bis 8. November in Köln, der hat in diesem Jahr mit einer Rekordbeteiligung einen neuen Maßstab gesetzt und gezeigt hat, dass die Branche zusammensteht und Handel, Industrie und Dienstleister gemeinsam nach vorne schauen – ein hervorragender Beweis war die Vergabe der diesjährigen Woody Awards mit bemerkenswert innovativen Lösungen für unsere Branche. Wichtig war auch der Vortrag von Prof. Dr. Hans Joachim Schellnhuber, der ein ganz großer Protagonist für den Holzbau ist.

Lasst uns eine Pumpe bauen, die das CO² aus der Luft in den Werkstoff Holz einbindet, um dem Klima Wandel zu begegnen- die Pumpe ist der Holzbau. Eine bessere Werbung für unsere Produkte kann man gar nicht machen und wenn diese aus so berufenem Mund kommt, umso besser. Die beiden Bundesministerien Bauen, Wohnen sowie Landwirtschaft haben in den Vergangenen Monaten eine Holzbau Initiative ins Leben gerufen, also wir haben in Politik und Wissenschaft sehr viele Protagonisten, die in Deutschland und Europa zunehmend mit Holz bauen wollen – das ist eine sehr gute Nachricht für uns. Seitens GD Holz und Holzwirtschaft wollen wir uns deshalb intensiv in diesem Kontext für den Einsatz von Holz einsetzen; gerade ist die neue Kampagne unseres Dachverbandes DHWR Holz rettet Klima gestartet (holz-rettet-Klima.de), an der sich der GD Holz maßgeblich beteiligt – eine Kampagne zum Informieren und Mitmachen.

Auch 2024 wird für uns ein herausforderndes Jahr werden, so erwarten es jedenfalls die meisten Betriebe – mit unserem Werkstoff Holz sind wir aber grundsätzlich auch jenseits aller Konjunkturschwankungen sehr gut aufgestellt – bleiben wir also optimistisch.

Ich wünsche Ihnen, Ihren Angehörigen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein frohes Weihnachtsfest, einen guten Start ins neue Jahr und hoffentlich auch einige ruhige und besinnliche Tage.

 

Ihr Philipp Zumsteg

Vorsitzender


Foto: © GD Holz

Foto: © GD Holz