GD Holz - Der Holzhändler

DruckenDrucken

20.12.2023rss_feed

GD Holz Service GmbH investiert in eigene Software, um den Prozess der Sorgfaltspflicht für Importeure zu digitalisieren

Anlass für die Entscheidung, eine eigene Software zu entwickeln, ist der zunehmende bürokratische Aufwand, der für Importeure mit dem Erreichen der Ziele der EUTR (European Timber Regulation) zu erfüllen ist. Dieser Aufwand wird mit der neuen EUDR (European Deforestation Regulation) weiter erhöht, so dass aus Sicht der GD Holz Service GmbH ein eigenes Angebot zur Digitalisierung erstellt werden muss.


Die Partner der Sorgfaltspflicht in der GD Holz Service GmbH werden damit in die Lage versetzt, ihre Risikoeinschätzung und damit Sorgfaltspflicht künftig digital durchzuführen. Dies wird nach Einschätzung der Service GmbH eine erhebliche Arbeitserleichterung darstellen und wird damit auch nach Inkrafttreten der EUDR Ende 2024 eine ganz starke Leistung für Holzimporteure sein. Geplant ist es, die Software im ersten Halbjahr 2024 zu erstellen, um damit zum Start der EUDR Ende des kommenden Jahres sicher verfügbar und einsetzbar zu halten.


Die GD Holz Service GmbH möchte damit auch weiter ihrem Anspruch gerecht werden, für die Erfüllung der Sorgfaltspflicht der Importeure eine führende Rolle in der Branche zu spielen. (gb)



Foto: © Thinkstock.com

Foto: © Thinkstock.com